Willkommen auf der Seite für die häufig gestellten Fragen (FAQ). Falls Sie zu Ihrer Frage keine Antwort auf dieser Seite finden, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Die meisten Fragen beantworten wir in unseren White Papers, die in unregelmäßigen Abständen als Newsletter herausgegeben werden. Wenn Sie an unserem Newsletter interessiert sein sollten, nehmen wir Sie gern in den Verteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Email.

An den FAQ wird noch stark gearbeitet. Solange wir hier noch nicht genügend Informationen anbieten können, empfehlen wir die direkte Kontaktaufnahme mit uns.

Die neuronale Kommunikation

Die hervorstechende Besonderheit unserer Systeme ist die neuronale Kommunikation. Bereits im Jahr 2000 zum Patent angemeldet, zeichnet sie sich durch eine serverlose Struktur aus, die auf jede zentrale Instanz verzichtet. Alle Komponenten eines Systems kommunizieren direkt miteinander, wodurch eine einzigartige Ausfallsicherheit des Gesamtsystems gewährleistet ist. Bei jedem Verbindungsaufbau finden sich die an der Kommunikation beteiligten Geräte erneut. Sogar der Wechsel von IP-Adressen stört die Funktion nicht.

Diese Robustheit verdankt das System der kompromisslosen Rufnummernorientierung. Jedes Gerät oder jede Funktion erhält eine frei konfigurierbare Rufnummer, unter der sie ansprechbar ist. Diese Methode ist in den frühen Tagen des Systems gewählt worden, weil die erste Produktgruppe, das ellan:System, eine zentralenlose IP-Telefonanlage war.

Das neuronale System eignet sich für kleinste und auch sehr umfangreiche Systeme in gleicher Weise. Einzelne Teile lassen sich ohne Konfigurationsaufwand ersetzen, hinzufügen oder entfernen. Die Vielzahl verschiedener Komponenten für die unterschiedlichsten Aufgaben ermöglichen den Einsatz in zahlreichen Szenarien.

ellan:RTOS

Dies ist das Betriebssystem zur Steuerung fast aller unserer Produkte. Die Entwicklung begann 1999 und seitdem wird sie konsequent fortgeführt. Das ellan:RTOS ist speziell für Telefone entwickelt worden und zeichnet sich durch Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit aus. Es reagiert in Echtzeit (Real Time Operating System) und besteht neben dem Kern aus einer großen Menge von andockbaren Unterroutinen (Stacks).

Im ellan:RTOS werden keine zugekauften Routinen verwendet, jede Zeile Code ist bei uns geschrieben worden. Als Programmiersprache verwenden wir ANSI-C, was eine hohe Portierbarkeit gewährleistet. Deshalb ist unser Betriebssystem nicht an bestimmte Prozessorplattformen gebunden. Lediglich ein kleiner Teil des Kernels ist zur Anpassung an die Hardware in Assembler geschrieben.

Bootloader

Der Bootloader ist ein kleines Programm, das in der Hardware nach dem Systemstart (Bootvorgang) folgende Aufgaben erfüllt:

Kurzer Systemtest und Start der Firmware

Falls keine ausführbare Firmware vorhanden ist oder das Gerät zum Verbleib im Bootloader gezwungen wird (per Befehl oder durch Tastendruck), wird IGMP ausgeführt um Ping zu ermöglichen, dem Gerät die IP-Adresse 192.168.100.254 gegeben und in kurzfristigen Abständen ein gratuitous ARP request ausgegeben. Danach erwartet der Bootloader nur noch einen Firmwareupload per TFTP zum Update der Firmware.

 

[Home] [Wir über uns] [Dienstleistungen] [Produkte] [FAQ] [ellan:stacks] [ellan:stacks table] [White Papers] [Kontakt] [Impressum] [Datenschutz]