Das Elink Baukastenprinzip

In den allerwenigsten Fällen werden von uns in Projekten wirkliche Neuentwicklungen gemacht. Wir greifen bei der Realisation von Problemlösungen auf bestehende Bausteine zurück, die zum größten Teil schon viele Jahre erfolgreich im Einsatz sind. Diese Bausteine betreffen Hardware, Software und Firmware.

Den Vorgang des Zusammenbaus dieser Bausteine zu einem neuen Produkt nennen wir Implementation, weil dabei Bausteine in einen neuen Zusammenhang implementiert werden.

Hardware

Dank der Flexibilität unseres Betriebssystems gibt es keine Bindung an spezielle Hardware. Das gilt für Peripheriebausteine genauso wie für den Prozessorkern. In den meisten Fällen stützen wir uns auf ARM Prozessoren, das muss aber nicht immer der Fall sein. Wir setzen Prozessoren verschiedener Hersteller ein und sind deshalb auch in der Lage funktionskompatible Einheiten nachzuliefern, wenn ein Bauteil einmal nicht mehr lieferbar sein sollte, was heutzutage nach einigen Jahren regelmäßig der Fall ist.

Auf den Leiterplatten unserer Lösungen werden die notwendigen Funktionseinheiten zusammengefügt, wobei der Formfaktor der Zielanwendung berücksichtigt wird (Größe, Aufteilung, Temperaturbereich, Anschlussarten). Hier eine kleine Auswahl unserer Hardwarebausteine, für die es jeweils mehrere Lösungen gibt:

  • Prozessorkern
  • Audio I/O
  • Verstärker
  • Serielle Schnittstellen und Erweiterungsports für Sensoren, Tastaturen und Displays
  • Analoge und digitale I/O
  • Ethernetschnittstelle
  • Ethernetswitch
  • Power over Ethernet in beide Richtungen
  • Stromversorgungseinheiten
  • WLAN
  • ISDN
  • Analoge Telefonschnittstelle mit und ohne Modem
  • GSM und UMTS
  • GPS
  • Bluetooth

Software

Unsere Systeme sind im Grundsatz nicht abhängig von bestimmter PC-Software. Verwendet wird hauptsächlich Standardprogramme wie Browser, TFTP-Clients und Multimediaplayer. In bestimmten Einzelfällen bieten wir auch PC-Software an, die auf den Einzelfall angepasst wird. das reicht von einfachen kleinen Überwachungstools über Updateprogramme bis zu kompletten Bedienoberflächen mit Touch-Tastatur.

PC-Software ist nicht der Kern unserer Tätigkeit. Wir bieten deshalb Softwareschnittstellen für unsere Geräte an, über die alle Funktionen gesteuert und Parameter gesetzt und ausgelesen werden können. Damit ist es möglich die Geräte in beliebige Umgebungen einzubinden und spezielle Software extern programmieren zu lassen.

Diese Form der Steuerung ist absolut nicht auf PCs beschränkt. mit jedem netzwerkfähigen Device ist der Zugriff möglich.

Firmware

Firmware ist die Software, die auf der Hardware läuft. Entsprechend der Vielfältigkeit unserer Lösungen gibt es auch eine große Menge verschiedener Stacks. Das sind Unterprogramme, die als Modul ins ellan:RTOS eingebunden werden können.

Der Firmwarebaukasten ist sehr umfangreich und kann nur als Liste wiedergegeben werden. Aus dem Betriebssystem und einer Auswahl dieser Stacks setzen wir die Firmware zusammen, die dem Zielgerät Leben einhaucht. Diese Kombination von Bausteinen wird in einen Zusammenhang gestellt und mit einer verbindenden Firmware, die vor allem die Abhängigkeiten untereinander regelt und die Bedienung oder den Betriebsanlauf regelt.

Näheres zu ellan:stacks, den Komponenten des gesammelten Firmware know hows.

Näheres zu den Einzelheiten in tabellarischer Form

 

[Home] [Wir über uns] [Dienstleistungen] [Fachbereiche] [Tätigkeitsbereiche] [Baukastenprinzip] [Kooperationsarten] [Produkte] [FAQ] [Kontakt] [Impressum] [Datenschutz]